Physiotherapie

Physiotherapie ist eine ärztlich verordnete Bewegungstherapie,
ein Heilmittel, das mit speziellen Behandlungstechniken bei Fehlentwicklungen oder Funktionsstörungen organischer oder psychischer Art angewandt wird.
Information, Motivation und Schulung des Patienten über gesundheitsgerechtes und auf das Problem abgestimmtes Verhalten sowie der Umgang mit Hilfsmitteln sind als unerlässlicher Bestandteil der Behandlung selbstverständlich.
Das therapeutische Vorgehen wird durch die Diagnose und die Verordnung des Arztes bestimmt. Dem Therapeuten obliegt die Auswahl der Behandlungstechniken im Rahmen der Verordnung, abgestimmt auf die Reaktionslage des Patienten.

Krankengymnastik umfasst auch die nötige Dokumentation und bei Bedarf die Rücksprache mit dem behandelnden Arzt.
Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF) Die Propriozeptoren sind in den Muskeln, Sehnen und Gelenken lokalisiert. Das Wort Neuromuskulär bezieht sich auf das Zusammenspiel zwischen Nerv und Muskel. Das Wort Fazilitation bedeutet Erleichterung und Förderung.
Ziel ist es, durch bessere Wahrnehmung der Bewegungen, bessere Beweglichkeit, bessere Muskelkraft, bessere Koordination und besseres Gleichgewicht (z.B. den Arm hinter den Kopf zu führen, um sich die Haare wieder kämmen zu können), die Selbstständigkeit des Patienten zu verbessern und zu steigern.



Zurück zu unseren Leistungen