Sektoraler Heilpraktiker

Die Berufsbezeichnung Heilpraktiker (Physiotherapie) oder „Heilpraktiker beschränkt auf den Bereich der Physiotherapie“ ist eine Zusatzqualifikation, die staatlich anerkannte oder diplomierte Physiotherapeuten erwerben können. Erst im September 2009 wurde ein entsprechender Erlass vom Bundesverwaltungsgerichtshof Leipzig erstellt. Mit der vom Gesundheitsamt erteilten Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung ist es nun dem Physiotherapeuten möglich, einen Patienten ohne ärztliche Verordnung zu behandeln. Bei uns im Zentrum führen Therapeuten diese Erlaubnis.

Welche Vorteile bietet der Heilpraktiker (Physiotherapie) Ihnen als Patient?

• Direktzugang zum Physiotherapeuten
• Keine Verordnung notwendig
• Keine langen Wartezeiten beim Arzt
• Eine individuelle und auf Ihre Symptomatik bezogene Therapie
• Sie können also ohne Umweg direkt zur physiotherapeutischen Behandlung!

Wer bezahlt die Behandlung?

• Leider bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen weiterhin nur nach vorheriger Verordnung durch den behandelden Arzt.
• Privatpatienten oder Patienten mit einer entsprechenden Zusatzversicherung
• Abgerechnet wird nach der Gebührenverordnung für Heilpraktiker „GebüH“